Handydoctor

Der Weg zum Handydoctor kann Zeit und Geld sparen

 

In der heutigen Zeit, in der die Handys immer leistungsstärker und facettenreicher werden, kann es auch zu mehr Defekten kommen. Dabei sollte man aber nicht immer gleich das Handtuch werfen. In fast allen Fällen lohnt sich der Gang zum Handydoctor. Eine Reparatur kann dabei eigentlich immer viel Geld sparen, da die Reparatur günstiger ist, als der Neukauf eines Smartphones.

Zu den häufigsten Defekten gehören Schäden am Display, verschmutzte Anschlüsse, defekte Akkus und Wasserschäden. Kaputte Bildschirme und Displays lassen sich sehr schnell und einfach reparieren. Durch einen Sturz kommt es meistens zum Bruch des Displays. Ein schneller und unkomplizierter Austausch erspart dabei den Neukauf. Auch verschmutzte Anschlüsse können schnell gesäubert werden. Oft sind die Anschlüsse für das Ladekabel und die Kopfhörer verdreckt und es kommt zu Fehlern im Betrieb. Auch ein defekter Akku kann zuverlässig ausgetauscht werden. Wasserschäden werden genau inspiziert und eine mögliche Reparatur genausten evaluiert. Oft kann man Daten retten, sofern die Hardware nicht mehr ganz zu retten ist. In allen Fällen sollte man eine Reparatur einem Neukauf vorziehen, um zu sparen.